Wir waren dabei! „Natur findet Stadt!“

Pufl-Gras1

Und nicht nur dabei, sondern mitten drin. Hammer, Akkuschrauber, Pflaster, Geburtstagskuchen, Bier, Herzblut und Enthusiasmus bereitgelegt, und schon wurde für Fledermaus und co. gehämmert gebohrt und geschraubt. Zwölf Fledermausfamilien sollen in den nagelneuen Passivenergiehäusern in Traumlage Platz finden, und das sind immerhin je etwa zwanzig Tiere.

„Natur findet Stadt!“ ist ein von der Stadt Innsbruck finanziertes Projekt, dass urbanen Folgern wie der Fledermaus und dem Turmfalken Raum zum Leben schaffen möchte. Das möchten wir auch, haben wir uns kurzerhand gedacht, und unter fachlicher Leitung von Mag. Anton Vorauer, oder auch „dem Fledermaus-toni“ unsere Arbeitskraft zu Verfügung gestellt.

Was die ganze Sache mit Hochschulpolitik oder der Uni Innsbruck zu tun hat ist genau die richtige Frage! Die fertigen Kästen werden nämlich…

Aber wir wollen ja nicht das Ende der Geschichte vorwegnehmen, bevor es überhaupt eingetreten ist. Ihr hört noch von uns – und unseren kleinen pelzigen Flatterfreund_innen.

werden die Bretter nicht aufgeraut, kann sich Klein-Dracula nicht kopfüber daran aufhängen.
werden die Bretter nicht aufgeraut, kann sich Klein-Dracula nicht kopfüber daran aufhängen!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.