Unser Statement zur Räumung des ‪#‎unibrennt‬- Raums

Im Zuge der Hörsaalbesetzung 2009 an der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Innsbruck entstand im Geiwi-Turm ein autonomer, selbstverwalteter Studierendenraum, der von der #unibrennt-Bewegung seit fünf Jahren betreut wird und allen Studierenden als Aufenthalts- und Lernraum sowie vor allem als Freiraum zur Entfaltung studentischer Kreativität und Kritikfähigkeit zur Verfügung steht. Davon profitiert auch das ebenfalls aus der Besetzung entstandene Projekt namens Kritische Universität, in welchem Studierende kritische Lehrveranstaltungen selbst organisieren, die in der Studierendenschaft sehr beliebt und daher immer ausgebucht sind.

Der #unibrennt-Raum, wegen seiner Lage und in Anspielung auf die Audimax-Besetzung in Wien auch GeiWimax genannt, wird von den Studierenden rege genutzt. So fanden Lerngruppen, Workshops, Vorträge, Symposien, Lesegruppen, Filmvorführungen usw. dort statt. Die Studierenden verfügen mit dem Geiwimax über einen Raum, der eine Atmosphäre abseits von Konsummentalität und ständiger Berieselung durch Werbung schafft. Selbstverwaltete Räume bieten natürlich auch die Möglichkeit zur Zweckentfremdung – so wurde der Raum manchmal auch für Projekte außerhalb des Uni-Kontextes genutzt. Dies wird nun von Seiten der Unileitung als Argument für die Schließung des Raumes benutzt. Auch die ÖVP-nahe Studierendenfraktion AktionsGemeinschaft setzt sich aktiv für eine Zerstörung des Raumes ein, um einen sterilen Ort zu schaffen, der Kreativität im Keim erstickt und Konformität fördert.

Da ohnehin ein Mangel an selbstverwalteten Räumen an der Uni Innsbruck besteht (der Raum ist der letzte seiner Art), sprechen wir als PUFL-GRAS uns für den Erhalt dieses Raumes aus und solidarisieren uns mit den Studierenden, die unter dem Namen #unibrennt aktiv sind und sich für die Kritische Universität und für selbstverwaltete Räume engagieren!

Lassen wir uns durch die Bildungsökonomisierung nicht entmenschlichen und bleiben
widerständig und lebendig!

Deine PUFL-GRAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.